Skip to main content

Weinstadt

Weinstadt ist eine Stadt etwa 15 km östlich von Stuttgart in Baden-Württemberg. Die erst im Rahmen der Gebietsreform zum 1. Januar 1975 neu gebildete Gemeinde ist seit 9. März 1976 Stadt und seit 1. Januar 1979 Große Kreisstadt. Heute ist sie die sechstgrößte Stadt des Rems-Murr-Kreises und bildet ein Unterzentrum im Mittelbereich Waiblingen/Fellbach der Region Stuttgart.

Das Stadtgebiet Weinstadts erstreckt sich zu beiden Seiten der Rems, die hier vom Remstal kommend in das Neckarbecken fließt, um bei Remseck am Neckar zu münden. Der Stadtteil Großheppach liegt nördlich des Flusses, die anderen Stadtteile südlich. Im Süden des Stadtgebiets ziehen sich die Weinberge an den Hängen der Ausläufer des Schurwaldes hoch. In allen Stadtteilen wird Weinbau betrieben, daher leitet sich der Name der Stadt ab.

Die Stadtteile Weinstadts lebten früher hauptsächlich vom Weinbau. Mit einer Rebfläche von 489 ha steht Weinstadt (Stand 2011) flächenmäßig an vierter Stelle der Weinbaugemeinden im Weinbaugebiet Württemberg. Heute haben sich auch einige mittelständische Unternehmen niedergelassen. Darüber hinaus pendeln viele Arbeitnehmer in die umliegenden Städte, vor allem auch nach Waiblingen und Stuttgart.

Durch das Stadtgebiet führt die Bundesstraße 29 Stuttgart–Schwäbisch Gmünd–Aalen.
Weinstadt liegt an der Remsbahn Stuttgart–Aalen (–Nürnberg). Auf dieser Strecke verkehrt auch die S-Bahn Linie S2 (Schorndorf–Stuttgart–Flughafen–Filderstadt).

Foto: © Jochen Beglau